Neues Video zu SailfishOS auf dem Sony Xperia 10 III

Leszek Lesner hat wieder ein Video zu SailfishOS veröffentlicht. Es beschäftigt sich mit dem Stand der Entwicklung auf dem Sony Xperia 10 III in der Version 4.4.0.64 und zeigt was gut funktioniert und was nicht. Vor allem vermisst er eine Bildstabilisierung in Videos und Stereo Ton. Performance und Akkulaufzeit überzeugen auch im Vergleich zum Vorgängergerät.

Neben seinem YouTube Kanal betreibt er auch ein Blog, in dem es auch vieles Rund um Smartphones und Linux zu lesen gibt!

Update 4.4.0.64 bringt Xperia 10 III Unterstützung mit VoLTE

Bildquelle: forum.sailfishos.org

Das Firmware Update von 4.4.0.58 auf 4.4.0.64 bringt Quick-Fix-Verbesserungen für alle unterstützten Telefone . Die Änderungen umfassen Verbesserungen zur Verringerung der GPS-Fixierungszeit, Verbesserungen der Browserkompatibilität, Verbesserungen der Sailjail-Berechtigungen und eine neue Schaltfläche in den Einstellungsdienstprogrammen zum Neustart des Fingerabdruckdienstes.

Das Sony Xperia 10 III wird jetzt offiziell unterstützt, die auf dieses Gerät beschränkte VoLTE-Unterstützung ist erst im Beta Stadium. Jolla hat nach eigenen Angaben „unglaublich hart“ in den letzten sechs Monaten daran gearbeitet und spricht nun von einer brauchbaren Lösung, die nun auch von den Anwendern mit verschiedenen Betreibern in verschiedenen Ländern getestet werden kann.

VoLTE ist standardmäßig deaktiviert und muss durch den Anwender aktiviert werden. Die Anleitung dafür ist hier im sailfishos.org Forum zu finden. Volla macht den Nutzern anderer Geräte Hoffnung, dass auch sie mittelfristig in den Genuss der Funktion kommen, lässt aber offen auf welchen Geräten Anlass zur Hoffnung besteht.

Einen Schritt nach vorne macht Sailfish auf diesem Gerät auch bei der Kameraunterstützung. Für eine vollständige Kameraunterstützung auf dem Xperia 10 III war ein Wechsel von der Camera1 API 2 zur Camera2 API 1 für die zugrunde liegenden Treiber erforderlich. Jolla hofft auf Unterstützung durch die Community, daher ist der entsprechende Code Open Source.

Es geht also weiter bei Jolla, wir freuen uns über die kontinuierliche Verbesserung und dass mit dem Sony Xperia X10 III nun eine gelungene moderne Kombination aus Hard- und Software zur Verfügung steht, die gegenüber dem gleichen Gerät mit Android kaum Abstriche an der Alltagstauglichkeit macht.

Auf unserer Wunschliste stehen die Sprachsteuerung, nativ und unter Alien Dalvik, Bluetooth für Alien Dalvik und vielleicht ein Flagship Gerät. Die Liste der offenen Wünsche ist jedoch sehr viel kleiner geworden.

Das letzte deutsche Sailfish-Forum schließt zum 01.07.2022

Die kleine aber feine Gemeinschaft der Jollausers.de – Deutsche Jolla Community schließt zum 01.07.2022.

Die Gründe beschreibt medProfiler , der Admin und der Besitzer des Forums, hier.

Wer Telegram nutzt kann der deutschsprachigen „Sailfish OS Community“ beitreten.

Schaut hier vorbei und nutzt dazu „Info“ und „Link“:

Zitat:

Eine traurige Nachricht für alle verbliebenen Sailor!

Bereits seit einiger Zeit bin ich privat und beruflich so stark eingespannt, dass ich mich gar nicht mehr in die Gemeinschaft hier einbringen konnte.

Am Ende habe ich mich nur noch damit beschäftigt Server und Service zu patchen, gegen Schwachstellen abzusichern und Zertifikatsmanagement zu betreiben.

Eine neue Forensoftware würde nun allerdings Mitte des Jahres fällig werden, da der Support für die aktuelle Version seitens des Herstellers ausläuft.

Damit bekommt das Forum und alle Module keine Sicherheitsupdates mehr.

Dass eine für viel Geld erworbene Version nach nur 2 Jahren vom Hersteller, wohl zugunsten seines eigenen Cloud Geschäftes, schon aus dem Update Support geht ist extrem enttäuschend.

Da eine neue Version nun wieder mit mehreren hundert (ca 500) Euro zu Buche schlagen würde und ich die zeitlichen Ressourcen für die Migration auf eine neue Version, sowie Betrieb und Betreuung nicht mehr aufbringen kann, musste ich schweren Herzens eine Entscheidung treffen.

Ich spreche es einfach aus, ohne lange um den heißen Brei zu reden.

Zu Ende Juni 2022 muss ich das Forum und die Community aufgeben.

Im Klartext heißt das, dass der Service (Forum et cetera) ab 01.07.2022 nicht mehr zur Verfügung steht!

Bis dahin habt ihr die Möglichkeit wichtige Beiträge zu sichern (PDF „Druck“ in den jeweiligen Themen).

Es hat mir immer sehr viel Freude bereitet mit euch zu segeln und zu sehen, wie ihr die Gemeinschaft hier, war sie auch noch so klein und eingeschworen, am Leben gehalten habt!
Vielen Dank dafür von mir an euch.
Wo auch immer euch eure Reise zukünftig hintreibt, ich wünsche jedem Einzelnen viel Erfolg und immer eine hanbreit Wasser unterm Kiel.
Für Rückfragen an mich habt ihr bis zur Abschaltung noch Gelegenheit. 🙂

Beste Grüße – med

post scriptum:

Eigentlich hätte ich gern ein würdigeres lyrisches Loblied auf euch gesungen und einen richtig tollen Beitrag verfasst aber allein dieser Beitrag hat mich mehrere Anläufe und Tage gekostet.
Bitte entschuldigt die ordinäre Form.

Video zu Sailfish 4.4.0

Wie in immer in letzter Zeit hat Leszek Lesner mit der EA Veröffentlichung durch Jolla ein Video in seinem YouTube Kanal freigeschaltet.

Er führt auf einem Sony Xperia 10 Plus und einem Sony Xperia 10 II in einer kurzen Tour durch die wesentlichen Neuerungen.

17.03.2022 Firmware Update 4.4.0 Vanha Rauma für Early Access Anwender veröffentlicht

Diesmal stand für den Namen weder ein Naturpark noch ein Gewässer Pate, sondern eine alte finnische Holzarchitektur, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

Die Release Notes gibt es wie gewohnt im Sailfish Forum.

4.4.0 ist ein Stop Release, was bedeutet, dass Ihr um Sailfish auf einem Gerät mit dieser Version wiederherzustellen kein Upgrade durchführen müsst (z.B. von Sailfish 4 auf 4.1, 4.2, 4.3).

Highlight des Update ist die Anhebung des Standardbrowser von Firefox ESR60 auf ESR78.

Android Support wurde auf Sicherheitspatchstufe r62 aktualisiert. Angeblich wurden auch die Probleme mit der Internet Verbindung unter Alien Dalvik ebenso wie einige App Launcher Probleme behoben.

Das Sandboxing gilt jetzt für alle nativen Apps, wenn diese das nicht unterstützen müssen alle Rechte freigeben werden.

Daneben gab es Verbesserungen bei: Bluetooth, Browser, Kamera und Galerie uvm.

Quo vadis Jolla?

Der größte Anteilseigner aber nicht Mehrheitseigentümer von Jolla Oy ist seit Februar 2018 indirekt (über Votron und OMP) Rostelecom, ein börsennotiertes russisches Unternehmen, an dem der russische Staat rund 45 % hält.

Quelle: https://together.jolla.com/question/178875/rostelecom-acquiring-votron-the-majority-owner-in-jolla/

Laut Jollas Vorstandsvorsitzendem Samuli Simojoki ist man seit einiger Zeit auf der Suche nach einer Aktionärsstruktur, die eine ausgewogene Eigentümerstruktur bietet und den russischen Anteil deutlich reduziert.

Weiter schreibt er auf LinkedIn: „Die Internationale Investitionsbank hat sich an der Förderung dieser Vereinbarung beteiligt. In der neuen Situation sei es klar, dass das Unternehmen ohne eine vollständige Veräußerung des russischen Eigentums keine Zukunft hat. Das Unternehmen kämpft darum, eine Eigentümerstruktur zu finden, die dies möglich macht.

Jolla Oy hat sein Russland-Geschäft im Jahr 2021 bereits aktiv heruntergefahren und wird keine Einnahmen mehr aus Russland erzielen. Die einzige Verbindung ist also das Eigentum. Das Unternehmen hat einige wirklich interessante Geschäftsmöglichkeiten sowohl im Automobil- als auch im Betriebssystemsektor. Mehrere europäische Länder haben seit langem angedeutet, dass sie unverzüglich in die Zusammenarbeit eintreten würden, sobald die Eigentumsverhältnisse geklärt sind. Das Unternehmen befindet sich in einem ständigen und positiven Dialog mit finnischen Regierungsvertretern über diese Fragen.

Einer der wichtigsten Partner von Jolla Oy ist Mercedes-Benz (ehemals Daimler / korr. d. Red.) und im Verwaltungsrat von Jolla sitzt ein Vertreter dieses Konzerns. Wir haben in den letzten Tagen einen kontinuierlichen Dialog mit dem über die Situation geführt, und die Vertretung von Daimler im Vorstand wird beibehalten.

Ziel ist es daher, das Unternehmen durch die oben beschriebene Eigentümerstruktur zu retten. Jolla Oy ist ein gutes finnisches Unternehmen, das dazu beiträgt, das finnische Know-how im Bereich der Betriebssysteme zu erhalten und das eine große Zukunft vor sich haben könnte. Als Vorstandsmitglied von Jolla Oy vertrete ich die Interessen von Jolla und nicht die der Eigentümer von Jolla. Deshalb werde ich bis auf Weiteres im Verwaltungsrat bleiben und versuchen, meinen Teil dazu beizutragen, das Unternehmen aus einer schwierigen Situation zu befreien. Ich halte dies für eine verantwortungsvolle Handlungsweise“.

Quelle: https://www.linkedin.com/posts/samulisimojoki_putinin

AppSupport

Dieses Produkt gewinnt damit noch mehr Gewicht im Portfolio von Jolla. Das Unternehmen wirbt mit folgenden Punkten vor allem um Kunden in der Automobilindustrie:

  • Fähigkeit zur Differenzierung
  • Nahtlose UX-Integration
  • Unterstützte Android-API-Ebene
  • Funktionalität und Architektur
  • Kompatibilität und Leistungsmetriken

Weitere informationen auf der Webseite von Jolla: https://jolla.com/appsupport/

Aktuell ist Jolla mit einem Stand auf der MWC22 vertreten, die noch bis zum 03. März stattfindet.

Im Netz wird seit dem darüber diskutiert welchen Wertbeitrag SailfishOS bei der Neuausrichtung des Unternehmens liefern kann und wie das Geschäftsmodell ohne den russischen Abnehmer für das ausgereifte mobile Betriebsystem aussehen könnte!

Wir drücken die Daumen, dass letzteres gelingt und wir weiterhin auf unsere erste Wahl unter den mobilen Betriebssystemen setzen können!

10.02.2022 Firmware Update 4.3.0.15 Suomenlinna für Early Access Anwender veröffentlicht – Nachtrag: nun „offiziell“

Jolla hat am 10.02.2022 ein kleines Update auf 4.3.0.15 EA ausgeliefert.

“2022-02-10: OS version 4.3.0.15 was released to Early Access subscribers. This supplemental Suomenlinna release contains the fix for the recently found vulnerability in the polkit package (CVE-2021-4034) and it avoids some potential problems when installing the upcoming 4.4.0 release. Improvements for SDK.“

(2022-02-10: OS-Version 4.3.0.15 wurde für Early-Access-Abonnenten veröffentlicht. Diese zusätzliche Suomenlinna-Version enthält die Korrektur der kürzlich gefundenen Sicherheitslücke im Polkit-Paket (CVE-2021-4034) und vermeidet einige potenzielle Probleme bei der Installation der kommenden Version 4.4.0. Verbesserungen für SDK.)

„2022-02-16: OS version 4.3.0.15 was released to all users as an over-the-air update. Installable images are available in the Jolla Shop 91.“

Somit ist es nun für alle verfügbar und die aktuellen Abbilder sind auch bei Jolla erhältlich.

Neues Video zu Sailfish OS 4.3

Kaum für Early Access User freigegeben, hat Leszek Lesner auch schon wieder ein Video dazu veröffentlicht!

Viel Spaß damit (in Englischer Sprache)!

03.11.2021 Firmware Update 4.3.0.12 Suomenlinna für Early Access Anwender veröffentlicht

Suomenlinna erschien heute für alle Early Access Anwender.

Was alles inklusive ist, ist hier ersichtlich.

Hier entlang zum detaillierten ChangeLog.

Jolla’s Feier zum 10. Geburtstag fand in Berlin statt

Bild: blog.jolla.com

Sami Pienimäki berichtet selbst in einem Blogbeitrag von der Veranstaltung. Die Geschichte des Unternehmens wurde u.a.. auf einer Zeitachse (unten) dargestellt. Sie zeigt Entwicklung und Schwerpunktbereiche des Unternehmens von den frühen MeeGo-Zeiten und der ursprünglichen Sailfish-OS-Veröffentlichung im Jahr 2012 bis zum jüngsten Sailfish 4 und dem neuen Geschäftskonzept.

Bild: Jolla Blog

Sehr interessant ist dabei welches Gewicht er Alien Dalvik in der Vergangenheit und für die Zukunft seines Unternehmens einräumt. Zitat: „Die Möglichkeit, sowohl native Qt-Apps als auch gängige Android-Apps in einem einzigen Benutzererlebnis und mit konsistenter Integration in die zugrunde liegende Plattform auszuführen, war vom ersten Tag an eine wichtige Funktion von Sailfish OS. Ohne sie würde es Sailfish OS wahrscheinlich gar nicht erst geben.“

Neben der Strategie die Markteinführung von Sailfish OS weiter voranzutreiben und neue Industriekunden zu gewinnen versucht das Unternehmen nun mit „AppSupport für Linux-Plattformen diese Technologie nun auch als eigenständiges Produkt für verschiedene Anwendungsfälle z. B. der Automobilindustrie auf dem Markt zu etablieren.

Auszeichnung für Entwickler

Damien Caliste

Für seine anhaltende Unterstützung bei Projekten im verschiedenen Projekten (Kalender, Notfikationen..).

https://github.com/dcaliste

Adam Pigg

Für seine Arbeit an Community Mods für das Pine Phone, das Volla Phone die Amazfish Integration und die Leistung viele Menschen für Sailfish gewonnen zu haben.

https://github.com/piggz

Atlochowski

Für seinen Beitrag zu UI Redesigns und Features, seine creativen Ideen und seinen Gesamtüberblick, das Feststellen von Problemen und Beistellen von Lösungsvorschlägen.

https://github.com/atlochowski

Rinigus

Pure Maps, OSM Scout Server, Presage Backend, den Port für Tama (Sony Experia XZ2 Serie), Community Verschlüsselungs-Lösung

https://github.com/rinigus

Nächste Entwicklungsschritte für Sailfish OS

In einem der vielen Vorträge wurden unter dem Titel „Keeping Core fit“ die nächsten Schritte für das Betriebssystem vorgestellt:

  • 64bit Support für weitere Geräte
  • Sandbox Plattform & Apps von Drittherstellern
  • Erhöhung der Sicherheit der Verschlüsselung
  • Dynamische Kamera Konfiguration (Multi-Kamera Unterstützung, verschiedene Modi)
  • Voice over LTE Unterstützung (Frühjahr 2022)

Live bei Facebook

Der Veranstaltung konnte man auf Facebook als Live-Event folgen. Dort findet Ihr Bilder und Videos der Veranstaltung.